Freitag, 24. Februar 2017

Warum Dich unerledigte Dinge belasten und Dir das Leben schwer machen


Bestimmt hast Du Dich auch schon gefragt, warum Du Dich nicht mehr so leicht und unbeschwert, wie in deiner Jugend fühlst. Eigentlich ist es ganz logisch. Du kommst quasi als unbeschriebenes Blatt auf die Welt. Mit jeder Erfahrung, die Du machst und jedem weiteren Tag, wird das ehemals blitzblanke weisse und unbeschriebenen Blatt, immer voller. Es kommen immer mehr positive und auch negative Erfahrungen dazu. Du bekommst aber auch immer mehr Wissen und mit der Zeit, auch immer mehr Kleidung, Bücher und sammelst allerlei Krimskrams an. Je nachdem, ob Du eher ein "Jäger" oder "Sammler" bist, wirst Du mehr oder weniger Dinge an sammeln. Dies betrifft logischerweise nicht nur die äusseren Dinge, sprich die Materie, sondern auch den mehr oder weniger wichtigen geistigen, gedanklichen und emotionalen Müll. 

Ja, ich nehme es ganz bewusst Müll, da er Dich an einem glücklichen und erfüllten Leben hindert.

Ebenso wird heutzutage vieles Unnötige in die Köpfe der Schüler und Studenten rein getrichtert, was im Grunde genommen hinterher fast niemand mehr brauchen kann.

Genauso sammelst Du im Laufe Deines Lebens (der eine mehr, der andere weniger) unzählige  Dinge an. Gerade bei Frauen ist es sehr oft anzutreffen, dass sie wesentlich mehr Schuhe und Handtaschen und Kleider haben, also je wirklich benutzen. 

Prentice Mulford (1834-1891) schrieb bereits vor 1900 (!), wie sehr wichtig es ist, sich hin und wieder von alten Dingen zu befreien. Hierbei ist unter anderem erwähnt, hin und wieder alle Schränke und Schubladen auszuräumen um zu überprüfen, welche Dinge man braucht oder von was man sich  getrost trennen kann. Ein sehr  empfehlenswertes Buch von Prentice Mulford: Unfug des  Lebens und des Sterbens.


Nun kommen wir zu den wesentlich wichtigeren Dingen, welche wir auch ausmisten sollten.

Nachdem Du im Aussen den Müll beseitigt hast, wirst Du bestimmt etwas ganz erstaunliches feststellen. Du fühlst Dich plötzlich um einiges frischer, freier und unbelasteter. 

Wenn Du nun anfängst auch im Inneren aufzuräumen, so wird sich dieses Gefühl um einiges mehr verbessern.

Am einfachsten ist es allerdings wenn Du im Äusseren anfängst und dann in dem Bereich Deiner privaten und beruflichen unerledigten Dinge weiter machst. Damit es besser verständlich ist, möchte ich hiermit ein paar Beispiele anführen:



Du kennst das bestimmt,dass Du schon einige Zeit Deine Mutter, Deinen Vater, Bruder, Schwester usw. anrufen willst. Aber fast jedes Mal, wenn Du daran denkst, hast Du vielleicht keine Lust oder keine Zeit...

Oder, Du hast schon seit längerem vor Deine Fotoalben durch zu gehen, Deinen Schrank aufzuräumen, alte Dokumente durch zu sehen, um vielleicht das ein oder andere weg zu schmeissen. Genau so könnte es das aufräumen des Schreibtisches oder irgendwelche Schubladen sein. Genauso wichtig im digitalen Zeitalter, ist das aufräumen und sortieren der Daten in Deinem Computer.

Es kann zum Beispiel auch sein, dass du Dich von einer speziellen beruflichen Aufgabe drückst, wie zum Beispiel den Anruf bei einem Kunden, weil es Dir irgendwie unangenehm ist.

Wichtiger Hinweis: Falls Du Anderen im privaten, beruflichen oder geschäftlichen Bereich, Zusagen oder Versprechen gemacht hast, diese nicht eingehalten hast, vergisst oder ignorierst, so sind dies auch unerledigte Themen, die es zu erledigen und/oder aufzulösen gilt!

Warum ist die Erledigung/Auflösung von Unerledigtem so wichtig?
Die oben erwähnten Beispiele sind nur ein paar der vielen unerledigten Angelegenheiten in Deinem Leben, welches Du sinnbildlich gesprochen, in den Keller, Abstellraum oder auf dem Dachboden gesteckt hast. Von außen betrachtet, sind die Dinge nicht in Deinem Sichtfeld, doch Du weisst, dass Du diese vielen unerledigten Dinge irgendwo versteckt hast. Da Du dies weisst, werden grosse  Kapazitäten Deines Gehirns und auch Deiner Energie damit blockiert. Ich weiss, das hört sich fast unglaubwürdig an, es ist aber die Wahrheit.

Oft werden wir von unseren eigenen Gedanken, dass "etwas so oder so sein muss", blockiert. Deshalb schieben wir vielleicht ein oder andere unangenehme Sache immer wieder von Tag zu Tag.

Da wir nicht abgearbeitete Angelegenheiten immer im Hinterkopf haben, fühlen wir uns des öfteren, aus einem für uns oft nicht erkenntlichen Grunde unwohl.

Sobald Du aber den Stier bei den Hörnern gepackt hast, sprich die unerledigten Sachen erledigt hast, wirst Du sehr schnell feststellen, um wie viel wohler du Dich fühlst.

Auch bei meiner Tätigkeit als spiritueller Lifecoach helfe ich meinen Klienten, so dass sie sich leichter von unerledigten Dingen befreien kann. Ausser  den oben erwähnten offensichtlichen unerledigten Sachen, gibt es auch im energetischen und feinstofflichen Bereich eine ganze Menge unerledigte Dinge, die mittels meiner Hilfe  leichter erledigt werden können.


Je weniger unerledigte Dinge Du in deinem Leben hast, umso freier und unbelasteter kannst Du Dein aktuelles Leben geniessen.

Ernst Koch

Anmerkung: Ich hatte diesen Artikel während meinem heutigen Spaziergang per Spracherkennungs Software diktiert. Fast am Ende des Spaziergangs bekam ich einen Anruf. Der Herr am anderen Ende sagte: "Somit kann ich wieder einen grünen Haken unter diese Sache machen...ich habe damit heute wieder etwas abgeschlossen...Das ist für mich sehr wichtig, dass ich möglichst keine unerledigten Sachen im Rücken habe..." Interessant dachte ich mich und sagte ihm, dass ich gerade einen Artikel über dieses Thema geschrieben hatte.




Kontakt & Terminvereinbarung 

1 Fernbehandlung & Spirituelles Coaching buchen:



1 spirituelles BusinessCoaching buchen:


Ernst Koch
Spiritueller Heiler & Life- & Business Coach

E-Mail:                             reikispiritualhealer@gmail.com
Skype:                             sungulfcoast (nur nach Anmeldung)
Telefon Schweiz:             +41-78-673 7537   (SMS)
Telefon Deutschland:       +49-174 548 3869  (Anruf, SMS, Threema, WhatsApp, Viber)
Webseite:                         www.spirituallifecoach.de
                                        http://www.provenexpert.com/ernst-koch/?mode=preview

Falls ich in Beratung oder Behandlung bin, gehe ich nicht ans Telefon. Bitte hinterlassen Sie ein SMS oder E-Mail. Ich melde mich schnellst möglichst.

Sprachen/Language: Deutsch & English

Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung (Anmerk: Spirituelle Energie Behandlung) ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2017. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch. 

Der Autor und die Gesellschaft Arkanum Solution Publishing Ltd. übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Werde Dir der freudigen Momente in Deinem Leben bewusst


Gestern ging ich um die Mittagszeit spazieren. Es war ein herrlich blauer Himmel und Sonne pur. Ich fuhr mit dem Auto auf den Parkplatz, machte die mir gerade noch eine Notiz, als ich feststellte dass in dem vor mir parkenden Auto eine junge Frau mit Hund war. 

In dem Moment als sie ausstieg, erkannte ich Manuela*. Ich stieg ebenfalls aus dem Auto und begrüßte sie. Wir hatten uns schon längere Zeit nicht mehr gesehen und unterhielten uns. Es entwickelte sich ein äußerst angenehmes und interessantes Gespräch. Sie hatte gerade Mittagspause und nutzte du diese um mit ihrem Hund spazieren zu gehen. Nach einer Runde verabschiedete ich sie am Parkplatz und ging alleine weiter spazieren. Dieses nur eines der Beispiele, für die ich sehr dankbar bin, wenn ich solche wunderbaren und angenehmen Begegnungen haben darf. 

Und schon sind wir wieder beim Thema der Dankbarkeit. Ich bin felsenfest überzeugt, dass gefühlte Dankbarkeit unser Leben um einiges wertvoller macht, als wenn wir einfach in den Tag hinein leben und uns immer über das Gedanken machen, was (noch) nicht so ist, wie wir es wollen.

Bei der zweiten Runde stellte ich fest, dass bereits ein paar Lerchen jubilierten und fröhlich über das Feld flatterten. Heute ist es, im Vergleich zu gestern, wesentlich wärmer, weniger Wind und angenehmer, dachte ich bei mir.  Ich spazierte alleine noch einige Runden und genoss die Ruhe, den blauen Himmel, die wärmenden Sonnenstrahlen und das Vogelgezwitscher.

*Name geändert




Sobald Du  Dir der freudigen Momente in Deinem Leben bewusst wirst, erlebst jeden Tag Wunderbares...

An dieser Stelle möchte ich heute gerne auf die Bewertungen meiner Klienten verweisen, die durch meine Arbeit einige positive Veränderungen in ihrem Leben erfuhren:  http://www.provenexpert.com/ernst-koch/






Kontakt & Terminvereinbarung 

1 Fernbehandlung & Spirituelles Coaching buchen:



1 spirituelles BusinessCoaching buchen:


Ernst Koch
Spiritueller Heiler & Life- & Business Coach

E-Mail:                             reikispiritualhealer@gmail.com
Skype:                             sungulfcoast (nur nach Anmeldung)
Telefon Schweiz:             +41-78-673 7537   (SMS)
Telefon Deutschland:       +49-174 548 3869  (Anruf, SMS, Threema, WhatsApp, Viber)
Webseite:                         www.spirituallifecoach.de
                                                     http://www.provenexpert.com/ernst-koch/?mode=preview

Falls ich in Beratung oder Behandlung bin, gehe ich nicht ans Telefon. Bitte hinterlassen Sie ein SMS oder E-Mail. Ich melde mich schnellst möglichst.

Sprachen/Language: Deutsch & English

Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung (Anmerk: Spirituelle Energie Behandlung) ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2017. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch. 

Der Autor und die Gesellschaft Arkanum Solution Publishing Ltd. übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Mittwoch, 8. Februar 2017

This Love Loves Everyone - Mooji


Ich habe eben dieses Video per "Zufall" (es fällt Dir zu) gefunden. Schau es Dir an, höre genau mit Deinem <3 hin und fühle...

Samstag, 28. Januar 2017

Was passiert, wenn Dein Kopfkino auf die Realität trifft?







Frau trifft auf Mann. Das passiert Millionen Male jeden Tag. Doch was geschieht, wenn aus diesen (in die) Augen-blicken, den Momenten, etwas mehr wird, als ein scheinbar "zufälliges" aufeinander treffen von zwei Menschen?

Genau über dieses Thema hatten sich, bereits schon vor Tausenden von Jahren die Dichter, Denker & Philosophen, unzählige Gedanken gemacht. Zahlreiche Gedichte, Bücher, Dramen, Theaterstücke, Symphonien, Opern, Filme, Volkslieder, zeitgenössische Musikstücke uvm. behandeln dieses Thema. 

Warum wohl? Es ist eine der Kernfragen des menschlichen Seins: er/sie liebt mich oder liebt mich nicht?

Unzählig viele Gedichte, Bücher, Gemälde Skulpturen, Bauwerke, ja architektonische Meisterleistungen, übermenschliche Leistungen, sportliche Höchstleistungen, Erfindungen uvm. sind angetrieben von der magischen Anziehungskraft zwischen dem Männlichen und Weiblichen, dem Yin & Yang, sind befeuert von Sexualität & Liebe. 

Unzählige menschliche Bestrebungen gäbe es nicht ohne diese "Antriebs-Kräfte"!

Frau wie Mann macht unendlich Vieles, um zu gefallen, um in die Nähe des Er-sehnten zu kommen, ...damit innere Vorstellungen Realität werden können.












Hast Du Dich nie gefragt, warum Du Dich in diesen Mann/diese Frau  verliebt hast und nicht in eine/n Andere/n?

Ist die "Realität" (der Mann, die Frau, die Beziehung...) wirklich genauso, wie Du sie siehst, beziehungsweise sehen willst?

Warum klafft eine tiefe Schlucht zwischen Deiner Vorstellung und dem, wie nun Dein Traummann/Traumfrau ist?























Trifft nun Dein Kopfkino (Deine inneren Vorstellungen) auf die ernüchternde Realität?

Was ist schief gelaufen?

Warum ist er/sie nicht so, wie Du es Dir vorgestellt hast?

Weshalb sind es nur so wenige schöne Momente, die letztlich (auch von den ursprünglichen Vorstellungen) geblieben sind? 

Warum bist Du nun ent-täuscht?

Hat alles nur in Deiner Vorstellung existiert?

War die Realität ganz anders, als Du sie erlebt hast?























Ich stelle Dir ganz bewusst diese Fragen, denn durch die Überprüfung und Beantwortung dieser Fragen, kommst Du womöglich auf die Lösung.

Es gibt viele Menschen, die ein Mal irgendwo einen wunderschönen Urlaub erlebt haben. Nun - und das ist sehr menschlich und nachvollziehbar - wird versucht dieses einmalige und schöne Erlebnis zu konservieren, beziehungsweise immer und immer wieder zu reproduzieren. Doch dies ist leider nicht möglich. Auch wenn Du Jahr für Jahr an den gleichen Ort fährst, auch mit den gleichen Menschen, so wirst Du und auch die Anderen nie mehr die gleich schönen Erlebnisse haben, sondern höchstens ähnliche, genauer gesagt, höchstens reproduzierte Erfahrungen machen. Ähnlich ist es in Beziehungen. Du hattest ein paar einmalige Erlebnisse mit irgendeinem Menschen. Solange Du diese schönen Momente in Erinnerung behältst, ist das gut, doch versuche sie nicht zu reproduzieren. Es wäre nie eine wirklich schöne Erfahrung, sondern nur ein billiger Abklatsch vom Ursprünglichen. 

Der menschliche Geist und die Motivation des Menschen lebt sehr von Vorstellungen, inneren Bildern. Wenn Du ganz ehrlich zu Dir bist, wie viel von dem Erlebten waren Deine inneren Vorstellungen und wie viel "Realität". Was bindet Dich emotional an den Menschen, den Du glaubst zu lieben? Sind es eher die verschwindend kleinen Momente, inneren (Wunsch-)Bilder und Vorstellungen, oder das tatsächlich zusammen Erlebte?

Ich glaube, spätestens jetzt, solltest Du verstanden haben, oder etwa nicht?

Wenn Du willst, helfe ich Dir auch gerne dabei, sodass Du in der Lage bist eine Beziehung richtig einzuordnen und entweder diese Beziehung weiter zu führen und vertiefen oder Dich von dieser Phantasie-Vorstellung zu befreien.




Kontakt & Terminvereinbarung 

1 Fernbehandlung & Spirituelles Coaching buchen:



1 spirituelles BusinessCoaching buchen:


Ernst Koch
Spiritueller Heiler & Life- & Business Coach

E-Mail:                             reikispiritualhealer@gmail.com
Skype:                             sungulfcoast (nur nach Anmeldung)
Telefon Schweiz:              +41-78-673 7537   (SMS)
Telefon Deutschland:          +49-174 548 3869  (Anruf, SMS, Threema, WhatsApp, Viber)
Webseite:                               www.spirituallifecoach.de

Falls ich in Beratung oder Behandlung bin, gehe ich nicht ans Telefon. Bitte hinterlassen Sie ein SMS oder E-Mail. Ich melde mich schnellst möglichst.

Sprachen/Language: Deutsch & English

Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung (Anmerk: Spirituelle Energie Behandlung) ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2017. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch. 

Der Autor und die Gesellschaft Arkanum Solution Publishing Ltd. übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Dienstag, 24. Januar 2017

Hoffnung oder Zuversicht? - Teil 1






































"Schwebst Du wieder auf einer rosa Wolke?"

So, oder so ähnlich heisst es umgangssprachlich, wenn jemand von einer guten Zukunft spricht oder "träumt". Sogenannte Realisten holen den optimistisch Träumenden oft brutal auf den Boden der Tatsachen. Wer wirklich Recht hat, wird oft nie geklärt, da leider sehr viele grundsätzlich positiv denkende Menschen von ihrer Umwelt ernüchtert werden. Auf diese Art und Weise, können ehemals positiv und lebensbejahende Menschen, zu trübsinnigen Pessimisten werden. 

Es gibt vermutlich, mehr negativ formulierte Glaubenssätze und Bannsprüche als Positive. Eine positive und lebensbejahende Grundeinstellung oder eben eine negative im Gegensatz, sind je eine grundsätzliche Lebenseinstellung. Halbvoll oder halbleer. Du kannst jederzeit selbst entscheiden, was mehr Deinem Wunsch entspricht. Leider sind sich viele Menschen ihrer persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten nicht annähernd bewusst. Die Familie, Schule, Umwelt, Erziehung, Freunde, Gesellschaft, Politik & Religion ist in vielen Fällen eher an einem Menschen interessiert, der nicht an sich und seine Fähigkeiten glaubt, als dass sich der Mensch seiner Stärken und Fähigkeiten bewusst wird. Oft sind viele Eltern, Geschwister, "Freunde" für die erfolgreiche und freie Entwicklung, Gesundung eines Menschen, eher hinderlich als förderlich. Menschen, die in schlechten wirtschaftlichen, finanziellen, gesundheitlichen Umständen, ohne Chancen auf Verbesserung dieser Situationen leben, neigen oft dazu allen Anderen das Positive schlecht zu reden. Neid, Missgunst etc. kommt aus Gedanken, Worten und Gesten, anstatt Ermunterung. 

Mit triefendem Sarkasmus kommen Sätze:"Ja ja, die Hoffnung stirbt zuletzt! Wirst schon sehen, wohin Dich Deine Träume und Spinnereien bringen..." Oft ist es selbst für sehr positiv denkende und handelnde Menschen dann nicht leicht, gegen die Macht der negativen Gedanken der Umwelt bestehen zu können. Negativ zu denken ist ja - so weiss es die Mehrheit - immer mit einer Erfolgsgarantie versehen. Da weiss Mann/Frau, was man hat. Es ist schlecht und es macht gar keinen Sinn dies zu ändern, da die Welt durch und durch schlecht sei. Die Gespräche gipfeln meist in polemischen und politischen Tiraden...

Doch wie wäre es, wenn Du diese Situation ändern könntest?
Es ist "nur" eine Änderung des Bewusstseins-Zustandes dafür erforderlich. Ich erlebe, seit ich denken kann, Menschen, die vom Leben vollkommen enttäuscht und frustriert sind, depressiv und teilweise Suizid gefährdet sind oder waren. Ich erinnere mich an unzählige Situationen, in denen ich bereits als Jugendlicher, später als junger Erwachsener sehr vielen Menschen zugehört und diese motiviert hatte. Hinterher ging es meistens mir schlecht, da ich mich als seelischer Mülleimer benutzen liess und dadurch die negative Energie usw. von diesen Menschen nahm. Erst viele Jahre später lernte ich mich davon abzugrenzen und daher die negativen Energien nicht an mich heran zu lassen. Da ich mich seit weit über 40 Jahren mit positivem Denken beschäftige, habe ich mich mit diesem Thema und den entsprechenden Gegensätzen sehr tief auseinander gesetzt.


Hoffnung ist des Kaufmanns Tod
Um meine weiteren Gedanken genauer erläutern zu können, möchte ich einen kleinen Ausflug in die Geschäftswelt machen. Ich kenne einen Mann, der vor vielen Jahren als Selbständiger, auf Provisionsbasis Versicherungen verkauft hatte. Otto* hatte sehr viel gearbeitet, damit er sich und seine kleine Familie ernähren konnte. Er war Tag und Nacht, von Montag bis Sonntag unterwegs auf der Suche nach neuen Kunden und Abschlüssen. Am Anfang des Monats war die Hoffnung gross, die dann in der Mitte des Monats immer weniger und am Ende des Monats ernüchternd vollends verschwunden war. Die bekannte Redewendung: "Hoffnung ist des Kaufmanns Tod" hatte Otto sprichwörtlich eingeholt. Er schuldete sich bei der Bank immer mehr, bis nichts mehr ging und er sich eine Arbeitsstelle suchte. Doch diese Arbeit konnte er nur einen Tag verrichten, da es eine fürchterliche körperliche Schinderei in einer Fabrik war, welche obendrein noch schlecht bezahlt war. Er fuhr nach Hause, badete, rasierte sich und zog seinen besten Anzug an, fuhr in die Zentrale der Versicherung. Dort besprach er sich mit einem älteren Kollegen und dieser gab ihm sehr hilfreiche Tipps. Otto nahm seine ganze innere Kraft zusammen und änderte seine gesamte Vorgehensweise. Anstatt mit Hoffnung, wusste er aufgrund seiner geleisteten Arbeit, voller Zuversicht, dass er nun sehr gute Geschäftsabschlüsse und damit verbundene Provisionen nach Hause bringen würde. Dies trat dann auch ein. Otto verdiente ein sehr gutes Provisionseinkommen, da er nichts mehr dem Zufall überliess. Er motivierte sich jeden Tag bereits in der Früh, korrigierte eventuell negativ aufkommende Gedanken und ersetzte diese durch Positive. Klar, es ging noch nicht immer Alles nach Plan, aber immer öfter... 

Otto hatte durch erlebte Erfahrung den Unterschied zwischen Hoffnung und Zuversicht erfahren. Hoffnung kann ein passives Warten auf glückliche Umstände sein, während Zuversicht in der Regel durch aktives Tun entsteht. Otto lernte mit der Zeit immer mehr über das positiv denken, fühlen und handeln, an sich selbst zu glauben und erlebte so, durch seine durch und durch positiven Bestrebungen und Aktivitäten, gemäss dem Prinzip von Ursache & Wirkung, immer mehr Freude & Erfolg in seinem Leben.



Wie eine junge Frau wieder Hoffnung & Zuversicht gewann

So lernte ich auch vor ca. 30 Jahren eine junge Frau kennen. Magdalena* war Inhaberin einer Pizzeria. Dieses Restaurant hatte sie mit ihrem Lebensgefährten und dem Geld ihrer Eltern aufgebaut. Sie hatte die Tische und Stühle, Eckbänke, den Tresen, die gesamte Einrichtung und die Küche ganz nach ihren Wünschen einrichten lassen. Sie sagte mir immer wieder:" Das Restaurant ist mein Baby."
Leider war das Lokal auf Schulden aufgebaut und darüber hinaus waren noch finanzielle Altlasten von anderen Lokalen, die das Paar in den Vergangenheit betrieben hatte. Im Jahr 1985 war das Lokal eröffnet worden und Magdalena erlebte ein phantastisches erstes Geschäftsjahr mit über einer Million D-Mark Umsatz. Aufgrund falscher geschäftlicher Entscheidungen, der zu hohen Pacht und einem sehr überteuerten Krediten mit 40% Zinsen von einem Kredithai, schmolzen die Gewinne immer mehr dahin und das ehemals blühende Geschäft geriet in die Krise. Luigi spielte um hohe Geldbeträge und betrog seine Lebensgefährtin mit einer 20 Jahre jüngeren Italienerin. Dies und die die finanziellen Probleme führte zu immer häufiger werdenden Streitereien von Magdalena und ihrem Lebensgefährten. Es gipfelte in handfesten lauten derben Wortgefechten auf Italienisch und Deutsch, sodass immer mehr Gäste dem Restaurant fern blieben. Es kamen nur noch die Schaulustigen, die das Live-Drama mit erleben wollten. Das Lokal kam immer mehr in Verruf und die mit der Zeit blieben immer mehr Gäste fern. Genau zu diesem Zeitpunkt lernte ich Magdalena und Luigi* kennen. Mit der Zeit fand ich die unter der Oberfläche brodelnden Probleme heraus und half beiden, so gut ich konnte. Ich kam regelmässiger ins Lokal und sprach mit Luigi und ein anderes Mal mit ihr. Trotz meiner Beratung waren die Beiden - vor allem aufgrund ihre hohen Steuer- und Schuldenlast, wie der zu hohen Pacht -  nicht in der Lage das Geschäft aus der Schieflage zu bekommen. Dies lag einerseits an der privaten Entzweiung, den ewigen Streitereien vor den Gästen und dem Personal, wie auch an den inzwischen auflaufenden Pachtschulden. Lange Rede kurzer Sinn. Magdalena musste das Lokal aufgeben. Dies war zwar ein für sie sehr schmerzhafter, aber letztlich heilender Prozess. Sie lernte einen neuen Mann kennen und lieben und er sorgte bestens für sie. Es dauerte doch noch 1 Jahr bis sie wieder neue Hoffnung und Zuversicht schöpfte. Eine ehemals gestresste und ausgemergelte Frau fand wieder zu sich selbst und sie verwandelte sich zu einer ruhigen, ausgeglichenen und 180° veränderten Frau.

























Auch bei der Betreuung meiner Klienten erlebe ich immer wieder, wie sich ehemals depressive, frustrierte, niedergeschlagene und negativ denkende Menschen in positive und lebensbejahende Männer & Frauen mit Hoffnung und Zuversicht "verwandeln". Mit spirituellen Reinigungen & Energie (Fern-) Behandlungen und einem massgeschneiderten Lifecoaching (Lebensberatung) durfte ich schon unzähligen Menschen auf dem Weg zu einem erfüllten & glücklichen Leben begleiten.

Wann darf ich Ihnen/Dir dazu verhelfen?




Kontakt & Terminvereinbarung 

1 Fernbehandlung & Spirituelles Coaching buchen:



1 spirituelles BusinessCoaching buchen:


Ernst Koch
Spiritueller Heiler & Life- & Business Coach

E-Mail:                             reikispiritualhealer@gmail.com
Skype:                             sungulfcoast (nur nach Anmeldung)
Telefon Schweiz:              +41-78-673 7537   (SMS)
Telefon Deutschland:          +49-174 548 3869  (Anruf, SMS, Threema, WhatsApp, Viber)
Webseite:                               www.spirituallifecoach.de

Falls ich in Beratung oder Behandlung bin, gehe ich nicht ans Telefon. Bitte hinterlassen Sie ein SMS oder E-Mail. Ich melde mich schnellst möglichst.

Sprachen/Language: Deutsch & English

Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung (Anmerk: Spirituelle Energie Behandlung) ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2017. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch. 

Der Autor und die Gesellschaft Arkanum Solution Publishing Ltd. übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.